Paddel- und Segelclub Coburg-Schney e.V.

12. Coburger Kanupoloturnier
in Schney

Nur Berlin konnte Coburg stoppen



Am vergangenen Wochenende vom 26.-27.07.14 fand auf dem Vereinsgelände des Paddel- und Segelclub Coburg das 12. Coburger Kanupoloturnier statt. Es nahmen neben zehn Herrenmannschaften und fünf Damenteams auch 4 Mannschaften aus der Jugend-Klasse teil. In allen drei Spielklassen war der Gastgeber mit mindestens einer Mannschaft vertreten.

Der Nachwuchs der Vestestädter hatte es zu Turnierbeginn überraschend leicht und siegte in der Hinrunde gleich zweimal gegen den MKSF Mülheim mit 15:2 und mit 15:5 gegen den DRC Neuburg. Ihr Lauf wurde erst gegen Mittag abrupt durch die Havelbrüder aus Berlin gestoppt. Die jungen Talente konnten den Abstand zu den Berlinern in der Rückrunde zwar nicht verringern, doch blieben sie unerreichbar für die unsicheren Teams aus Mülheim und Neuburg. Somit erreichten sie einen sehr guten und verdienten zweitenPlatz.

Die Herrenmannschaft mit Giebe, Sönning, Schmalenbach, Jungmann, Faber, Triebel und Fiur hatte es trotz schweren Gewichtsverhältnissen zu Beginn erstaunlich leicht. Sie ließen VK Berlin, KSV Havelbrüder und den KV Nürnberg ohne nennenswerte Probleme hinter sich. Lediglich der KCNW Berlin der mit fünf Spielern der nächst höheren Spielklasse angereist war konnte dem Veranstalter Paroli bieten. Mit einer 2:4 Niederlage zog der PSC dennoch ins Halbfinale und nach einem weiteren Sieg gegen die Herren vom VK Berlin ins Finale ein. Dort trafen sie erneut auf den Titelfavoriten vom KCNW und mussten sich mit 3:5 geschlagen geben.

Die erfolgreichste Mannschaft war das Coburger Damenteam. Wagner, Pfeiffer, Triebel, Adler, Bildat, Fischer und Geiger setzten sich über den gesamten Turnierverlauf souverän gegen jegliche Gegner durch und zeigten, dass sie klare Anwärter auf die Deutsche Meisterschaft im August sind.



ht




 home